Skip Navigation

Nachhaltigkeit beim Einkaufen

Da viele Verpackungsmaterialien keine guten Recyclingfähigkeiten haben, landen sie täglich in der Müllverbrennungsanlage oder schlechter: einfach in der Landschaft statt im Recycling. Weltweit werden viele Verpackungen auch in den Ozeanen entsorgt. Eine Umfrage zeigt: Die überwiegende Mehrheit der deutschen Verbraucher legt beim Einkaufen aber Wert auf besonders nachhaltige Verpackungen, die sich einfach wieder in den Materialkreislauf zurückführen lassen.

Eine Kette bis zum Mond

Nachhaltigkeit ist das Thema der Stunde: Der Müllberg, der unsere Erde unter sich begräbt, wird täglich größer. Bald schwimmt mehr Plastik als Fisch in unseren Weltmeeren. Alleine in Deutschland fallen im Jahr so viele Plastikflaschen an, dass sie aneinandergereiht 16-mal von unserer Erde zum Mond reichen würden. Immer mehr Menschen wollen das ändern und setzen deshalb auf nachhaltigere Verpackungen. Das zeigt sich eindeutig in einer Umfrage des Forschungsinstituts YouGov, die von der Plattform weissblech-kommt-weiter.de in Auftrag gegeben wurde: Eine überwältigende Mehrheit der Befragten (89 Prozent) gibt an, dass ihnen recycelbare Verpackungen wichtig sind.

Umweltschutz darf was kosten

Da Umweltschutz für viele von uns an oberster Stelle steht, ist es auch kein Wunder, dass die Nachhaltigkeit der Verpackung eines der wichtigsten Kriterien beim Einkaufen ist. Für 81 Prozent der Deutschen hat die Nachhaltigkeit der Verpackung Einfluss auf die Kaufentscheidung.

Viele der Befragten haben daher auch kein Problem damit, wenn der Umweltschutz etwas mehr kostet: Die meisten (59 Prozent) würden mehr für ein Produkt zahlen, wenn die Verpackung die Umwelt dafür weniger belastet.

Weißblech bleibt ungeschlagen

Wer Wert auf recycelbare Verpackungen legt, kann bereits beim alltäglichen Einkauf einen wichtigen Beitrag leisten. Gehörst Du auch zu den 45 Prozent, die schon mal ein Produkt zurückgelegt haben, weil die Verpackung nicht zu recyceln war?

Doch warum ist die Wiederverwertbarkeit eigentlich so wichtig? Ganz einfach: Zum einen minimieren recycelbare Verpackungen die Abfallmenge, zum anderen werden wichtige Ressourcen geschont, da Verpackungen nicht komplett neu produziert werden müssen. Im Bereich der Recyclingfähigkeit sind Verpackungen aus Weißblech ungeschlagen – das Metall lässt sich nahezu 100 Prozent und unendlich oft wiederverwerten. Bei der Wahl zwischen einem Produkt in unterschiedlichen Verpackungsarten würden 62 Prozent der Konsumenten daher lieber zur Weißblechverpackung greifen – nur 14 Prozent entscheiden sich für die schlechter recycelbaren Plastik-Varianten.