Skip Navigation

Warum ist die Lebensmitteldose eigentlich rund und hat Rillen?

Nahezu täglich begegnen uns Weißblechdosen. Beim Einkaufen, beim Kochen oder beim Füttern des Haustiers. Doch hast du dich auch schon mal gefragt, warum die Lebensmitteldose eigentlich so aussieht, wie sie aussieht? Wir liefern dir in diesem Text ein paar unglaubliche Fakten über das Aussehen der Dose und beantworten die Frage, warum die Dose Rillen hat, die eigentlich Sicken heißen.

Lebensmitteldosen haben Rillen Wenn Weißblech an die Hersteller der Dosen ausgeliefert wird, ist es in der Regel auf große Rollen, sogenannte Coils, aufgewickelt. Manchmal ist das Material auch schon in Tafeln geschnitten. So oder so – Sicken kann man hier noch nicht erkennen. Die Rillen kommen erst ins Material, nachdem das Weißblech in die typische Dosenform gebracht wurde. Hierfür wird das Weißblech in Blechstücke geschnitten. Eine Maschine formt diese danach zu Rümpfen und verschweißt die Nähte an der Längskante zusammen. Und genau dann, wenn der Dosenrumpf geformt wurde, werden auch die Sicken eingebracht.

Aber warum macht man das? Werden Lebensmittel frisch vom Feld direkt in die Dose abgefüllt, sollen sie möglichst lange halten. Deshalb werden die befüllten und verschlossenen Dosen auf über 100 Grad erhitzt. Bakterien werden durch diesen Prozess automatisch abgetötet. Nach dem Sterilisieren kühlt die Dose auf Raumtemperatur ab. Dadurch entsteht ein Unterdruck – ohne die Sicken würde die Dose kollabieren. Die Rillen sorgen also dafür, dass sich die Dose ausweiten und wieder zusammenziehen kann, ohne dass sie kaputtgeht.

Wusstest Du, dass jede befüllte Dose sage und schreibe ein Gewicht von bis zu 300 Kilogramm aushalten muss? Nämlich dann, wenn sie gestapelt wird – und das bei einer minimalen Dicke von 0,13 Millimetern!

Aber warum ist die Dose eigentlich rund? Wäre sie eckig, könnte man sie doch sehr gut stapeln und dazwischen würden keine Lücken entstehen. Dass sie rund ist, hat was mit dem Haltbarmachen der Lebensmittel zu tun. Eine runde Dose kann sich beim Erwärmen gleichmäßig in alle Richtungen ausdehnen – ein bisschen wie bei einem Luftballon. Darum sind die Dosen rund.