Skip Navigation

Wie die Lebensmitteldose beim Energiesparen hilft

Seit Jahren steigen Strom- und Energiekosten für deutsche Haushalte. Viele Verbraucher reagieren drauf und sparen ein, wo es nur geht. Auf Stand-by verzichten, effiziente LED-Lampen nutzen und alte gegen neue, energiesparende Haushaltsgeräte austauschen – das sind nur einige der vielen Maßnahmen, die helfen sollen, weniger Strom und Energie zu verbrauchen. Doch ein wichtiger Aspekt steht deutlich seltener im Fokus und ist dabei so genial einfach umzusetzen: Energiesparen durch den Kauf von Lebensmitteln in Dosen.

Energiesparen mit der Dose

Dosen benötigen bei der Lagerung keine Kühlung

Lebensmittel in Dosen sind nämlich ohne jede Energie lagerbar. Das macht sich vor allem gegenüber Lebensmitteln bemerkbar, die im Haushalt gekühlt oder sogar tiefgekühlt werden müssen. Dennoch halten sie deutlich länger als eben diese Lebensmittel. Hinzu kommt, dass Lebensmittel in Dosen bereits vorgegart sind. Sie müssen nur noch erwärmt, aber nicht mehr gekocht werden. Auch das reduziert deutlich den Energieaufwand in eurem Haushalt.

Keine Kühlkette in der Logistik erforderlich

Übrigens sparen nicht nur deutsche Haushalte durch die Verwendung von Lebensmitteln in Dosen. Auch Betreiber von Supermärkten und Discountern können mit dem Angebot an Lebensmitteldosen Energie sparen, denn sie müssen nicht auf die Einhaltung von Kühlketten achten. Damit leisten auch sie einen wertvollen Beitrag zum Energiesparen.